2. Weinfest 2018

Besuchen Sie das 2. Rechtenbacher Weinfest des Heimat- und Musikverein 70 Rechtenbach e.V.

Im Innenhof der Gemeindeverwaltung und Bürgerhaus am Samstag den 30. Juni 2018 Beginn 16:00 Uhr mit der Blaskapelle und den Happy Saxophones des Heimat- und Musikverein Rechtenbach

und ab 19:00 Uhr mit der Stadtkapelle Franlkenberg Eder unter der musikalischen Leitung von Micha Klappert

 

 


1. Mai 2018 Maifest

Wohin am 01. Mai 2018 ?

Natürlich zum Maifrühschoppen des Heimat- und Musikverein 70 Rechtenbach, hinter dem Bürgerhaus Rechtenbach im Innenhof der Gemeindeverwaltung. Für musikalische Unterhaltung sorgt das Blasorchester des Heimat- und Musikverein 70 Rechtenbach e.V. unter der Leitung von Guido Beilborn.

 


Bericht Früchlingskonzert 2018

Mit dem ersten Musikstück „Jubelklänge“ ein Marsch von Ernst Übel arrangiert von dem Dirigenten Guido Beilborn, wurde das diesjährige Frühlingskonzert des Heimat- und Musikverein 70 Rechtenbach e.V. niveauvoll eröffnet. Das Blasorchester unter der Leitung von Dirigent Guido Beilborn präsentierte sich dem Publikum mit einem abwechslungsreichen Repertoire der Musikstücke aus Marsch, Polka, Walzer, Film, Schlager und Medley. Auch in diesem Jahr führte der Erste Vorsitzende Udo Watz durch das Programm und begrüßte nicht nur alle Besucher des Frühlingskonzert 2018, sondern auch die vielen Ehrengäste des Abends. Es war für den Vorsitzenden eine ganz besondere Freude, den weitgereisten Musikkollege und Freund Martin Käfer aus Göstling an der Ybbs, Niederösterreich in der Mitte des Orchesters begrüßen zu dürfen. Eine musikalische Herausforderung für das Blasorchester war die „Symphony No. 5 in E Minor“ aus der neuen Welt von Anton Dvorak und arrangiert von Harold l. Walters, dies lies hörbare Begeisterung bei dem Publikum aufkommen. Mit den drei bekannten Hits Copacabana, Brasil und Triesteza im Medley „Samba Time“ erfüllte sich Udo Watz einen ganz persönlichen Musikwunsch und erinnerte sich an seine erste Musikreise nach Brasilien mit dem Tourchester Lich. Als Solisten zeigten Christopher Jung am Flügelhorn und Udo Watz am Tenorhorn im Musikstück „Tenoristenträume“ ihre Perfektion sowie Bodo Jung am Flügelhorn und Udo Watz im Musikstück „Von Freund zu Freund“, hierfür bekamen sie lautstarken Applaus. Alle Musikerinnen und Musiker bewiesen im abwechslungsreichen Repertoire wieder einmal ihr Können. Der viele Applaus des Publikums war Dank und Lohn für einen wunderschönen Abend, das Orchester ihrerseits dankte mit den geforderten Zugaben. Mit dem letzten Musikstück „Alte Kameraden“ dirigiert von Martin Käfer aus Göstling an der Ybbs, verabschiedete sich das Blasorchester und freut sich auf ein Wiedersehn am 1. Mai 2018 zum Maifest rundum das Bürgerhaus in Rechtenbach.

 


Jahreshauptversammlung am 24. Februar 2018

Der Heimat- und Musikverein 70 Rechtenbach e.V. hatte die Vereinsmitglieder zur Jahreshauptversammlung am 24. Februar 2018 ins evangelische Gemeindehaus in Rechtenbach eingeladen. Dies nahm der wiedergewählte 1. Vorsitzende Udo Watz zum Anlass, um seinen Dank den langjährigen Mitgliedern für die jahrzehntelange Treue zum Verein auszusprechen und überreichte persönlich Ehrenurkunde und Ehrennadel. Es wurden für 40 Jahre Klaus Langsdorf; Wolf Giese; Klaus Rehorn; Renate Übelacker; Klaus Weber; Werner Müller und Silke Mack-Rymatzki mit der goldenen Ehrennadel; für 25 Jahre Ilse Joost; Verena Schneider; Eugen Ehrle und Erich Weber mit der silbernen Ehrennadel und für 15 Jahre Martina Dahm; Guido Beilborn; Holger Gries; Johannes Hofmann und Alec Scheidemann mit der bronzenen Ehrennadel, geehrt. Darüber hinaus wurde als 1. Vorsitzender Udo Watz, als Kassiererin Christine Weber, als Abteilungsleiterin II Angelika Herrmann und als Jugendwart Gitarrengruppe Daniel Bühler wiedergewählt. Udo Watz bedankte sich als erster Vorsitzender bei allen Vorstandsmitgliedern, Übungsleitern und Ausbildern sowie bei allen aktiven und passiven Mitgliedern für die geleistete Arbeit zum Wohle des Vereins.

 

von links: Ilse Joost, Klaus Langsdorf, Guido Beilborn, Martina Dahm, Udo Watz, Angelika Hermann, Christine Weber, Klaus Rehorn, Verena Schneider und Daniel Bühler